AUSSTELLUNG

Respekt! Die Samaritaner*innen in der Bibel und heute

Pop‐up-Ausstellung des BIMU Bibelhaus ErlebnisMuseum Frankfurt

 

Eine der ältesten und kleinsten Religionsgemeinschaften der Welt ist in aller Munde: Rettungsdienste und Krankenhäuser tragen den Namen der "Samariter", international schützt "The Good Samaritan Law" Helfende vor Strafverfolgung. Doch wer sind die Samaritaner:innen? Das Ringen um Respekt und Anerkennung zu allen Zeiten hat sich nach neuesten Forschungserkenntnissen nicht nur in die ältesten Texte der Bibel eingeschrieben, sondern prägt das Handeln von Menschen bis heute. Der israelische Dokumentarfilmer Moshe Alafi (Jerusalem) hat einen eindrücklichen Kurzfilm gedreht: eine Prozession der samaritanischen Gemeinschaft auf ihrem seit alters her heiligen Berg Garizim bei der Stadt Nablus (Westbank), der in der Bibel erwähnt ist (Dtn 11,29). Das Video ist ebenso zu sehen wie Info‐Tafeln zum uralten samaritanischen heiligen Alphabet und zu den Samariter*innen im Neuen Testament. Der „barmherzige Samariter“ ist in neueren Zeiten zum Vorbild für die „Erste Hilfe“ geworden. Es gibt Gelegenheit, den eigenen Namen mit den Buchstaben des ältesten Alphabets der Menschheit zu legen. Das Verhältnis dieser Micro‐Gemeinschaft mit aktuell etwa 850 Personen zu Judentum, Christentum und Islam durch alle Zeiten lehrt uns Respekt vor dem anderen – mitten in der unruhigen Welt des Nahostkonfliktes. Die Ausstellung entstand 2022/2023 in Kooperation mit dem Yeshiva‐University‐Center-for‐Israel‐Studies (New York), dem Museum of the Bible (Washington D.C.) und der Carl‐von‐Ossietzky‐Universität (Oldenburg).

In Kooperation mit dem Katholischen Bibelwerk, der Deutschen Bibelgesellschaft und dem Mitteldeutschen Bibelwerk

 

Donnerstag, 30. Mai bis Sonnabend, 1. Juni 2024, 11-18 Uhr

Katholikentag Erfurt, Zentrum Bibel und Spiritualität, Edith-Stein-Schule, Altbau, 1. OG, Raum 205, Reglermauer

THEMENABEND

Boi nirkod! Lass uns tanzen! III Ein Abend mit Klezmertänzen

Themenabend im Pflanzgarten

 

Tanzen macht glücklich. Und es ist nicht schwer, wenn der Rhythmus ansteckend ist und viele mitmachen. Wie und nach welcher Musik die Menschen zu biblischen Zeiten tanzten, wissen wir nicht genau. Aber sicher ist, dass es Musik und Tänze zu allen Zeiten gab. Bereits in dritter Auflage lädt der Abend dazu ein, mehr zu erfahren über biblische Bezüge zum Tanz, diesmal aber vor allem Klezmertänze unter der erfahrenen Anleitung von Simone Kluge und Rebecca Arndt und natürlich mit entsprechender Musik auszuprobieren. Und am Ende des Abends sollten dann wirklich alle glücklich sein! Für die Unkosten wird eine Spende von 5 Euro erbeten.

In Kooperation mit den Franckeschen Stiftungen zu Halle

 

Donnerstag, 13. Juni 2024, 19:00 Uhr

Franckesche Stiftungen, Pflanzgarten

 

DEUTSCHE BIBELGESELLSCHAFT

Bessere Übersicht, mehr Information

Deutsche Bibelgesellschaft mit neuem Web-Auftritt

 

 

Die Deutsche Bibelgesellschaft hat ihr Webseiten-Angebot aktualisiert und überarbeitet. Neben einem neuen Design wurden die Inhalte der Hauptseite Die-Bibel.de und der Seite Bibelwissenschft.de zusammengeführt. Die-Bibel.de bietet zahlreiche Informationen zu Bibelübersetzungen, -ausgaben, Hintergrundinformationen zum Thema Bibel und Bibellesen sowie kostenlosen Zugriff auf zahlreichen Bibelübersetzungen, darunter die Lutherbibel, BasisBibel und Gute Nachricht Bibel.

Weitere Informationen zur neuen Seite Die-Bibel.de unter https://www.die-bibel.de/das-bibelportal-fuer-alle

EUROPÄISCHE BIBELDIALOGE

Ein jedes nach seiner Art. Vielfalt in der Bibel und im Leben

Frag doch mal: Online-Dialoge zu aktuellen Glaubensfragen

 

 

Montag, 08.07.2024, 18:30-20:30 Uhr

Online

Anmeldung hier