NACHT DER KIRCHEN

Macht der Emotionen

Zwischen Licht und Dunkel. Emotionen in der Bibel

 

 

„Ich habe nie aufgehört, dich zu lieben.“ Wer denkt bei diesen Worten nicht an eine bewegende Geschichte von Sehnsucht, Leidenschaft und unerfüllter Liebe? Vielleicht ist es auch die eigene Geschichte? Dieser Vers aus der Bibel berührt etwas in uns und weckt Emotionen. Die Bibel spiegelt die ganze Bandbreite menschlicher Gefühle wider – von inniger Liebe bis zum abgrundtiefen Hass. Zur Halleschen Nacht der Kirchen 2022 wird in der Georgenkapelle in den Franckeschen Stiftungen (Haus 24) in einer Mischung aus Bildprojektionen und Musik Einblick gegeben in die Welt der Emotionen in der Bibel. Zugleich lädt der sakrale Raum ein zum Nachdenken, zum Innehalten und zum Gebet. Der Auftritt zur Halleschen Nacht der Kirchen korrespondiert mit der Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen zum Thema „Emotionen“. Informationen zu weiterführenden pädagogischen Angeboten zum Thema für Schulen, Kirchengemeinden und weitere Einrichtungen mit pädagogischem Ansatz werden bereitgehalten. 

In Kooperation mit den Franckeschen Stiftungen zu Halle

 

Sonnabend, 20. August 2022, 19-22 Uhr

Franckesche Stiftungen, Haus 24 (Georgenkapelle)

AUSSTELLUNG & WORKSHOPS

Die Macht der Emotionen

 

Jahresausstellung für junge Menschen

 

 

Die Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen bietet einen interaktiven Parcours zu Emotionen in unserem Alltag, der überraschende Spiel- und Gedankenräume öffnet.

Führungen und Workshops werden von den Franckeschen Stiftungen in Kooperation mit dem Mitteldeutschen Bibelwerk angeboten.

 

 

19. März 2022 - 05. Februar 2023

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

THEMENABEND

Gerste, Emmer, Brot des Lebens

Ein Themenabend über Getreide

 

 

Veranstaltung mit Dipl.-Biol. Cornelia Jäger (Pflanzgarten der Franckeschen Stiftungen), Stiftungspfarrerin Gabriele Zander und Pfarrer Sven Hanson (Mitteldeutsches Bibelwerk). Brot ist seit Jahrtausenden ein Grundnahrungsmittel. In biblischen Gleichnissen, Wundergeschichten und Erzählungen spielt es eine zentrale Rolle. Doch dient das Getreide nicht nur der Herstellung von Brot, sondern von vielen Speisen und auch von Bier. In unserer Alltagssprache trennen wir die Spreu vom Weizen, lebt der Mensch nicht allein vom Brot oder mahlt zuerst, wer zuerst kommt. Brot ist Emotion pur: ein frisches, duftendes Brot regt unsere Sinne und unseren Appetit an. Zugleich ist es schwer auszuhalten, dass Menschen in dieser Welt hungern, weil sie kein Brot haben. Der Themenabend greift die ganz unterschiedlichen Bezüge von Brot und Getreide auf, möchte dazu Wissenswertes vermitteln, Kostproben von Getreideprodukten zum Essen und Trinken anbieten und zum Nachdenken anregen, was uns „unser täglich Brot“ wirklich wert ist. 

In Kooperation mit den Franckeschen Stiftungen zu Halle

 

Donnerstag, 1. September 2022, 19 Uhr

Franckesche Stiftungen, Pflanzgarten

 

 

500 JAHRE BIBELÜBERSETZUNG

BIBEL reloaded

 

Wettbewerb für Schulklassen, Konfirmanden- und Jugendgruppen

 

 

Bibel reloaded ist ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler, Konfirmandinnen und Konfirmanden und Jugendgruppen. Anlass ist das Jubiläum 500 Jahre Bibelübersetzung auf der Wartburg. Die Teilnehmenden setzen sich im Rahmen des Wettbewerbs kreativ mit Texten aus der Bibel auseinander und fragen nach ihrer aktuellen Relevanz. Wir stellen Lehrerinnen und Lehrern, Pfarrerinnen und Pfarrern, Gemeindepädagoginnen und Gemeindepädagogen sowie allen Interessierten den Ablauf des Wettbewerbs und die Materialien zur Durchführung online zur Verfügung.

Kooperation der Deutschen Bibelgesellschaft mit dem Kirchenkreis Eisenach-Gerstungen, der Stadt Eisenach, dem StartUp Kirche Eisenach, der Stiftung Lutherhaus, der Internationalen Martin Luther Stiftung und dem Mitteldeutschen Bibelwerk

 

 

 

DEUTSCHE BIBELGESELLSCHAFT

BasisBibel. Die Bibelübersetzung für das 21. Jahrhundert

Jetzt vollständig mit Altem und Neuem Testament

 

ÖKUMENISCHE CANSTEIN GESPRÄCHE

Theologie in Stein. Der Tempel von Jerusalem

Mit Prof. em. Dr. Klaus Bieberstein (Bamberg); Musik: Almuth Schulz (Halle/Dresden) am Piano

Leitung: Dr. Reinhard Grütz und Pfarrer Sven Hanson

 

 

Keine Gesellschaft kommt umhin, auszuhandeln, was in ihr als zentral, als unverfügbar, als heilig gelten soll, und ihre Setzungen von Zeit zu Zeit zu hinterfragen und nachzuführen. Eine materielle Konkretisierung eines solchen »Zentrums« war der Tempel von Jerusalem. Seine Architektur war Ausdruck einer Theologie, die in immer neuen »Beschriftungen« aktualisierend nachjustiert wurde. Darum gilt es, sich anzuschauen, wie der Tempel von Jerusalem aussah, welche Bedeutungen er hatte und wie sich diese im Laufe der Jahrhunderte gewandelt haben – von seiner Errichtung bis zur Offenbarung des Johannes und mit Blick auf die Wirkungsgeschichte seit seiner Zerstörung.

Anmeldung unter 0345 2902366 oder bibelwerk@ekmd.de; Eintritt: 10 € / 7 €.

In Kooperation mit der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg

 

 

Sonnabend, 12. November 2022, 10-13.30 Uhr

Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal)

 

 

 

Programm (PDF zum Download)


Theologie in Stein.pdf
(13.06.2022 / 23 KB)

BIBELWANDERWEG HALLE

Auf den Spuren der Felicitas von Selmenitz

Ausgewählte Stationen ihres Lebens und Wirkens in Halle

Der Wanderführer lädt dazu ein, sich auf eine Erkundungstour durch Halle auf den Spuren der Felicitas von Selmenitz (1488 – 1558) zu begeben. Felicitas von Selmenitz, welche mit Thomas Müntzer, Martin Luther und anderen Protagonisten der Reformation in engem Austausch stand, bekannte sich als erste Frau in Halle öffentlich zur Reformation.

An acht Stationen zwischen Georgenkirche und Stadtgottesacker lassen sich mit Hilfe eines Routenplans Schlüsselstellen ihres Lebens und Wirkens besichtigen und nachvollziehen. Kurze Texte samt Bildern führen auf dem Faltblatt ein in die Orte und deren Platz im Leben der Felicitas von Selmenitz. Eine biografische Zeitleiste zum Überblick und zur Einordnung ihrer Wirkungszeit in Halle ist ebenso enthalten wie eine markierte, individuell planbare Wanderroute durch die Innenstadt.

Der Wanderführer ist erhältlich in der Geschäftsstelle der Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland (EFiM) und im Canstein Bibelzentrum. 

Programm (PDF zum Download)


Felicitas-von-Selmenitz-Faltblatt.pdf
(09.07.2020 / 2 MB)

KABINETTAUSSTELLUNG ONLINE

Naturgewalten in alten Bibeln

 

 

Hier online besichtigen

Überschwemmungen, Dürre, Erdbeben, Feuersbrünste, Heuschreckenschwärme – die Bibel ist voller Geschichten von Naturgewalten, die als Strafe und Gericht Gottes aufgefasst wurden. Die online gestellte Kabinettausstellung in der Historischen Bibliothek der Franckeschen Stiftungen zeigt Illustrationen zu Naturgewalten in Bibeln aus fünf Jahrhunderten - darunter finden sich herausragende Werke der Buchkunst, wie die Illustrationen aus der Cranach-Werkstatt in Luthers Septembertestament und in der Vollbibel von 1534.

In Kooperation mit den Franckeschen Stiftungen zu Halle

EUROPÄISCHE BIBELDIALOGE

"... und lehret alle Völker"

Ein aktueller Blick auf Mission (EBD 148)

https://www.eaberlin.de/seminars/data/2022/bil/und-lehret-alle-voelker/

 

7. - 11. August 2022 

Evangelische Bildungsstätte Schwanenwerder, Berlin

Anmeldeformular hier