Veranstaltungen & Vorträge

Hier finden Sie die aktuellen Termine unserer Vorträge, Veranstaltungen und Projekte, welche vorbehaltlich der dann geltenden Regeln für den Infektionsschutz stattfinden werden - ggf. als Online-Format, worüber wir Sie rechtzeitig informieren.

Das Canstein Bibelzentrum als Arbeitsstelle des Mitteldeutschen Bibelwerkes trägt seinen Namen in Anlehnung an den Gründer und Namensgeber der weltweit ältesten Bibelanstalt in den Franckeschen Stiftungen, Carl Hildebrand Freiherr von Canstein (1667-1719).

 

 

30. November 2022 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal)

Jerusalem und die Himmelsreise des Propheten Mohammed

Jerusalem als Ort der Himmelsreise des Propheten Mohammed und die erste Gebetsrichtung der Muslime - diese und weitere interessante Informationen beinhaltet dieser Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung DIE WELT DES ISLAM GESTERN UND HEUTE. Die Referentin Kübra Kısa, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Islamische Geschichte und Gegenwartskultur der Universität Tübingen, wird über die Bedeutung Jerusalems für Muslime sprechen, indem sie aus theologischer und historischer Perspektive referiert. Außerdem wird sie Beispiele zur Rezeption der Himmelsreise in Kunst und Literatur präsentieren. In Kooperation mit der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg
8. Dezember 2022 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal)

Jerusalem: Stadt der religiösen Emotionen

Vortrag von Stiftungspfarrerin Gabriele Zander. Die Herzen von Jüd*innen, Muslim*innen und Christ*innen schlagen höher, wenn sie an Jerusalem denken oder gar in diese Stadt der drei Religionen pilgern, um ihre Heiligen Stätten dort zu besuchen. Pfarrerin Gabriele Zander hat fast sieben Jahre in dieser Stadt gelebt und gearbeitet und sich dort vor allem auch im Dialog der Religionen engagiert. Sie wird uns an diesem Abend mitnehmen auf eine Bilderreise durch Jerusalem und ihre Innensicht auf diese Stadt, die so viele Gemüter erhitzt, mit uns teilen.
6. Januar 2023 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Halle (Saale), An der Moritzkirche 9
Moritzkirche

Meditative Feier: Du bist ein Gott, der mich sieht. (Gen 16,13)

Das Thema der Jahreslosung 2023 steht im Zentrum der Meditativen Feier zum Fest der Heiligen Drei Könige an Epiphanias. Neben der liturgischen Gestaltung gehört zu der ökumenisch ausgerichteten Feier eine Bildmeditation zur Jahreslosung mit Pfarrer Sven Hanson sowie die besondere musikalische Gestaltung, diesmal mit den Salttown Voices aus Halle. Die Meditative Feier endet mit dem Segen für das neue Jahr und einem geselligen Ausklang. In Kooperation mit der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg
19. Januar 2023 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 52 (Neubauer-Saal)

Die Wiedmann Bibel-Geschichte. Erzählt von Martin Wiedmann

Vortrag und Übergabe der Wiedmann Bibel-ART Edition mit Martin Wiedmann. Die Wiedmann Bibel ist die weltweit einzige bekannte Bibel, die das komplette Alte und Neue Testament in 3.333 aufeinanderfolgenden Bildern wiedergibt. Gemalt wurde das Werk von dem Stuttgarter Künstler Willy Wiedmann (1929–2013) im Stil der Polykonmalerei, den er Mitte der sechziger Jahre entwickelte. Martin Wiedmann, der Sohn des Künstlers, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den künstlerischen Nachlass seines Vaters durch Ausstellungen und vielfältige Projekte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und damit das eigentliche Ziel der Wiedmann Bibel zu verwirklichen: möglichst viele Menschen einzuladen, sich aktiv mit der Bibel zu beschäftigen. An diesem Abend erzählt Martin Wiedmann die Geschichte der Wiedmann Bibel und gibt damit Einblick in das Leben und Werk seines Vaters wie auch in seine eigenen Erfahrungen im Umgang mit diesem besonderen Erbe. Im Anschluss daran erfolgt in der Ausstellung die Übergabe einer limitierten Wiedmann Bibel-ART Edition an die Bibliothek der Franckeschen Stiftungen. In Kooperation mit den Franckeschen Stiftungen zu Halle und der Wiedmann Media AG
26. Januar 2023 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 52 (Neubauer-Saal)

Aber mir hast du noch nie einen Ziegenbock geschenkt. (Lk 15,29) Von der Kränkung und dem Umgang damit in Bibel und Gegenwart

Vortrag und Gespräch mit Veikko Mynttinen (Seelsorgeseminar) und Sven Hanson (Mitteldeutsches Bibelwerk). Die Erfahrung von Verletzung, Zurücksetzung und Demütigung gehört zum Menschen ebenso dazu wie die Frage des Umgangs damit. Sich dem Thema „Kränkung“ zu stellen, ist nicht nur hochspannend, sondern verdeutlicht die ganze Tragweite des Themas – sowohl für den einzelnen Menschen wie auch für eine ganze Gesellschaft. In dem Vortrags- und Gesprächsabend werden grundlegende Einsichten zum Thema „Kränkung“ aus Seelsorge und Psychotherapie ebenso zur Sprache kommen wie Bezüge zur Gegenwart. Zudem wird am Beispiel biblischer Kränkungsgeschichten veranschaulicht, mit welch drängender Dynamik dieses Thema zu allen Zeiten in das Zusammenleben der Menschen eingegriffen und auch die Beziehung zwischen Gott und Mensch geprägt hat. Kooperation von Seelsorgeseminar und Mitteldeutschem Bibelwerk
16. Februar 2023 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 52 (Dachgeschoss)

Die Wiedmann Bibel. Die Bibel, die durch Bilder spricht

Führung und Gespräch mit Pfarrer Sven Hanson. Die Wiedmann Bibel lädt dazu ein, einzutauchen in die Welt biblischer Erzählungen, Geschichten und Wunder mit Hilfe der Vorstellungskraft und künstlerischen Leidenschaft Willy Wiedmanns. Seine in 3.333 Bilder gefasste Bibel ist ein schier unerschöpflicher Kosmos für eigene Entdeckungen, Träume und Reflektionen der Betrachtenden. Und doch ist es – für die Bibel wie für die Kunst – hilfreich, durch Deutungen, Erklärungen und ergänzende Informationen ein neues oder tieferes Verständnis für Botschaft und Werk zu bekommen. An diesem Abend gibt es durch die sachkundige Führung und das Gespräch die Möglichkeit, sich der Kunst Willy Wiedmanns und der Deutung der dargestellten biblischen Motive offen wie auch kritisch anzunähern.
2. März 2023 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 52 (Dachgeschoss)

Wiedmann meets Luther. Sibylle Kuhne liest die Bibel

Lesung mit der Schauspielerin Sibylle Kuhne. Zwei Übersetzungen der Bibel, die auf ihre Weise einzigartig sind: Willy Wiedmanns Bilderkosmos und die poetische Sprache Martin Luthers. So unterschiedlich beide Ansätze sind, so ähnlich waren doch die Absichten der beiden Protagonisten: auf der Suche nach einer verständlichen Sprache neue Zugänge zum Buch der Bücher zu schaffen. Die vielseitige Schauspielerin Sibylle Kuhne hat ihre Liebe zu beidem entdeckt: zum kraftvollen Duktus der Lutherbibel wie auch zum Reichtum der biblischen Bilder Willy Wiedmanns. Im Rahmen der Ausstellung "Die Wiedmann Bibel. Die Bibel, die durch Bilder spricht" in den Franckeschen Stiftungen liest Sibylle Kuhne aus zur Ausstellung passend ausgewählten Texten der Lutherbibel.
14. März 2023 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal)

Weder blauäugig noch verbittert. Erfahrungen mit dem christlich-islamischen Dialog

Vortrag und Gespräch mit Prof. Tobias Specker (Frankfurt a.M.). Ringvorlesung DIE WELT DES ISLAM GESTERN UND HEUTE. Die religiöse Vielfalt ist an vielen Orten zur alltäglichen Situation geworden. Dadurch rücken Religionen enger zusammen, zugleich aber mehren sich auch die Konflikte. Gerade das christlich-islamische Verhältnis ist in den letzten Jahrzehnten stärker in den Fokus gerückt. Sowohl Begegnungen und Verständigungsbemühungen als auch die Erfahrung von Gewalt und Hegemoniestreben charakterisieren die gegenwärtige Beziehung von Christentum und Islam. In Zeiten der schnellen und kurzlebigen Informationen lohnt ein differenziertes Nachdenken darüber, was die christlich-islamischen Beziehungen auch auf religiöser Ebene tragfähig macht. Der Vortrag wird persönliche Erfahrungen aus einem langjährigen Engagement im Dialog reflektieren und theologische Anregungen bieten. In Kooperation mit der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg
18. März 2023 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 52 (Dachgeschoss)

Die Wiedmann Bibel. Die Bibel, die durch Bilder spricht

Führung und Gespräch mit Pfarrer Sven Hanson. Die Wiedmann Bibel lädt dazu ein, einzutauchen in die Welt biblischer Erzählungen, Geschichten und Wunder mit Hilfe der Vorstellungskraft und künstlerischen Leidenschaft Willy Wiedmanns. Seine in 3.333 Bilder gefasste Bibel ist ein schier unerschöpflicher Kosmos für eigene Entdeckungen, Träume und Reflektionen der Betrachtenden. Und doch ist es – für die Bibel wie für die Kunst – hilfreich, durch Deutungen, Erklärungen und ergänzende Informationen ein neues oder tieferes Verständnis für Botschaft und Werk zu bekommen. An diesem Nachmittag gibt es durch die sachkundige Führung und das Gespräch die Möglichkeit, sich der Kunst Willy Wiedmanns und der Deutung der dargestellten biblischen Motive offen wie auch kritisch anzunähern. In Kooperation mit den Franckeschen Stiftungen zu Halle
25. März 2023 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal)

Du bist ein Gott, der mich sieht. (Gen 16,13) Bibliodrama zur Jahreslosung

Bibliodrama-Nachmittag rund um das Thema "Sehen - An-sehen und Über-sehen" unter der Leitung von Stiftungspfarrerin Gabriele Zander. Gesehen zu werden ist ein menschliches Grundbedürfnis. Es hat mit Anerkennung und Wertschätzung zu tun. Übersehen zu werden kann dagegen schmerzhaft sein. Aber: wollen wir immer gesehen werden? Und zumal von Gott? Und wie kann ein Gott, den wir nicht sehen können, uns sehen? Und wie wollen wir von Gott gesehen werden? Und: wie wollen wir von anderen Menschen gesehen werden? Und: Wie sehen wir sie? Und: Wie kommen wir von dem Sehen der Augen zum Sehen des Herzens? Die Jahreslosung stammt aus der Geschichte des Konflikts zwischen Sara und Hagar, der Herrin und der Sklavin, die gleichzeitig eine „Fremde“ ist. Es geht also auch um Machtverhältnisse: wer wird heute in unserer Gesellschaft gesehen, und wer wird übersehen? Und wo schauen wir hin und wo schauen wir weg? In Kooperation mit den Franckeschen Stiftungen zu Halle
20. April 2023 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Pflanzgarten

Boi nirkod! Lass uns tanzen! Ein Abend mit Tänzen aus Israel

Tanzen macht glücklich. Und es ist nicht schwer, wenn der Rhythmus ansteckend ist und viele mitmachen. Wie und nach welcher Musik die Menschen zu biblischen Zeiten tanzten, wissen wir nicht genau. Aber sicher ist, dass es Musik und Tänze zu allen Zeiten gab. Der Abend lädt ein, mehr zu erfahren über biblische Bezüge zum Tanz, aber vor allem auch Tänze aus dem heutigen Israel unter erfahrener Anleitung und natürlich mit entsprechender Musik auszuprobieren. Und am Ende des Abends sollten dann wirklich alle glücklich sein! Für die Unkosten wird eine Spende von 5 Euro erbeten. Kooperation von Cornelia Jäger (Pflanzgarten der Franckeschen Stiftungen), Stiftungspfarrerin Gabriele Zander, Pfarrer Sven Hanson (Mitteldeutsches Bibelwerk) und Simone Kluge (Evangelische Frauen in Mitteldeutschland)
12. Mai 2023 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 24 (Georgenkapelle)

Meditation zum Abend: Bleibe bei uns; denn es will Abend werden

Mit Pfarrerin Ulrike Wolter-Victor, Supervisorin und Entspannungstrainerin. In dieser Stunde am Freitagabend lädt Pfarrerin Ulrike Wolter-Victor wieder dazu ein, Abstand vom Alltag zu bekommen, Impulse für mehr Gelassenheit und eigenes Vertrauen zu erfahren und durch Meditation zu Ruhe und neuer Kraft zu finden. Nach Stille und Meditation in der Georgenkapelle, verbunden mit geistlichen Worten und Musik, geht es in den Pflanzgarten für Übungen zu Lockerung und Entspannung sowie für ein Segensgebet zum Abschluss. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Angebot ist kostenlos.
29. Juni 2023 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 52

Auf den Spuren der Bibel durch Halle: Die ehemalige Buchdruckerei der Franckeschen Stiftungen

Stationen auf dem Bibelwanderweg mit Pfarrer Sven Hanson. Im März 2021 wurde das alte Druckereigebäude als eines der letzten sanierten Gebäude der Franckeschen Stiftungen seiner neuen Nutzung übergeben. Ursprünglich als Magazin der Cansteinschen Bibelanstalt 1744 errichtet, wurden hier ab 1830 für die Cansteinsche Bibelanstalt Bibeln gedruckt. Heute dient das Gebäude wieder als Magazin, aber auch als Ort für Veranstaltungen, Ausstellungen und pädagogische Arbeit. Die Führung gibt Einblick in die Räumlichkeiten des Gebäudeensembles auf den Spuren der früheren und heutigen Nutzung. Treffpunkt: 19 Uhr Eingang Haus 52; 20 Uhr Andacht in der Moritzkirche und Ausklang im Kirchgarten. In Kooperation mit der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg