Veranstaltungen & Vorträge

Hier finden Sie die aktuellen Termine unserer Vorträge, Veranstaltungen und Projekte, welche vorbehaltlich der dann geltenden Regeln für den Infektionsschutz stattfinden werden.

Das Canstein Bibelzentrum als Arbeitsstelle des Mitteldeutschen Bibelwerkes trägt seinen Namen in Anlehnung an den Gründer und Namensgeber der weltweit ältesten Bibelanstalt in den Franckeschen Stiftungen, Carl Hildebrand Freiherr von Canstein (1667-1719).

 

 

22. August 2020 19:00 Uhr bis 22:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 24

20. Hallesche Nacht der Kirchen. Einladung zum Leben: Wandel gestalten

Von der Prachtbibel bis zur Bibel-App: Bibelausgaben von früher und heute zum Anschauen und Ausprobieren. Dazu Gespräche, Erläuterungen, Führungen durch die Dauerausstellungen. In Kooperation mit dem Kirchenkreis Halle-Saalkreis
3. September 2020 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Pflanzgarten

Hosianna, Honig, Hoheslied - Von der Schönheit eines Baumes und der Süße seiner Früchte

Ein Themenabend über die Dattelpalme mit Dipl.-Biol. Cornelia Jäger, Stiftungspfarrer Friedrich Wegner und Pfarrer Sven Hanson. Die Dattelpalme ist ein Sehnsuchtsbaum, der typische Assoziationen weckt: an Süden, Sonne, andere Länder. Aber erstaunlich, was es alles über diesen Baum zu erfahren gibt! Dieser Baum bietet viel mehr als ein schönes Urlaubsmotiv. Der Themenabend möchte die Dattelpalme in allen ihren Facetten beleuchten: als biblische Symbolpflanze wie auch als vielfältige Nutzpflanze. Dazu werden Bilder gezeigt, biblische Bezüge erläutert und in geselligem Rahmen Datteln und ihre Folgeprodukte zur Verkostung gereicht. Für Getränke ist dabei gesorgt. In Kooperation mit den Franckeschen Stiftungen zu Halle
26. September 2020 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 24 (Canstein Bibelzentrum, Seminarraum, Georgenkapelle)

Spirituelle Einkehrzeit: „Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege.“ Ps 119,105

Spirituelle Einkehrzeit: „Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege.“ Ps 119,105 – Ein Nachmittag für Seele und Leib. Pfarrerin Ulrike Wolter-Victor ist Supervisorin und Entspannungstrainerin. Im Rahmen einer spirituellen Einkehrzeit lädt Sie dazu ein, durch christliche Meditation Stille und neue Impulse zu erfahren, Abstand vom Alltag zu gewinnen und das eigene Vertrauen zu stärken. Die Einkehrzeit findet in den Franckeschen Stiftungen in Haus 24 (Canstein Bibelzentrum, Seminarraum, Georgenkapelle) statt. Tee und Kaffee werden angeboten. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 15/12 €. Anmeldungen bis zum 01.09.2020 über das Mitteldeutsche Bibelwerk (0345 2902366, bibelwerk@ekmd.de) oder Pfarrerin Ulrike Wolter-Victor (0160 93854463, ulrike.wv@posteo.de, www.wo-vi.de).
6. Oktober 2020 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal)

Christliche und islamische Ehen im säkularen Staat - Konkurrenz oder Ergänzung?

Ringvorlesung DIE WELT DES ISLAM GESTERN UND HEUTE. Vortrag von Prof. Mathias Rohe (Erlangen). Der Jurist, Wissenschaftler und Publizist Mathias Rohe lehrt als Rechts- und Islamwissenschaftler an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg u.a. mit dem Schwerpunkt Islamisches Recht. In seinem Vortrag geht er auf die Grundlagen der Ehe im Islam wie auch auf das heutige Eheverständnis von Muslimen in Deutschland und Europa ein. Zugleich wird das christliche Ehebild betrachtet vor dem Hintergrund des Kulturkampfes in Deutschland im 19. Jahrhundert, der das Verhältnis von Kirche und Staat neu definierte und damit auch den Status der Ehe in Deutschland dauerhaft veränderte. Somit ergibt sich ein differenziertes Gesamtbild zur Ehe in Islam und Christentum im Spannungsfeld zwischen religiös-konfessionellen, politischen und zivilrechtlichen Aspekten in Geschichte und Gegenwart. In Kooperation mit der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg
13. Oktober 2020 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal)

Nicht alles schlecht – nicht alles gut. Literarische Impulse aus Ost und West im Glauben an eine lebenswerte Zukunft

Eine Gemeinschaftslesung von Christoph Kuhn (Halle) und Theres Pötzsch (Leipzig) im Rahmen der Landesliteraturtage Sachsen-Anhalt. Die Landesliteraturtage finden vom 10.10. bis 18.10. unter dem Motto „Begegnungen“ vor dem Hintergrund 30 Jahre deutsche Einheit / 30 Jahre Sachsen-Anhalt statt und werden vom Land Sachsen-Anhalt gefördert. Veranstalter sind das Gleimhaus Halberstadt, der Klopstock e.V. Quedlinburg sowie das Kulturwerk deutscher Schriftsteller Sachsen-Anhalt e.V.. Theres Pötzsch, geboren 1993, studiert Lehramt, schreibt Erzählungen und gerade ihren ersten Roman, und sie spielt und singt in einer Band. Christoph Kuhn, geboren 1951, war zuerst Augenoptiker und ist seit 30 Jahren Autor von Gedichten, Erzählungen, Romanen und Essays. Im Rahmen der Landesliteraturtage Sachsen-Anhalt
15. Oktober 2020 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 24 (Seminarraum)

Wie Frauen wohnen. Frauenorte im Buch der Sprüche

Vortrag von PD Dr. Claudia D. Bergmann (Erfurt). Nicht nur Innenarchitekten wissen: unsere Wohnung sagt etwas über unseren Charakter aus. Ist man modern eingerichtet oder eher altmodisch? Schlicht, ausladend, bunt? Lebt man im kleinen Einfamilienhaus auf dem Dorf oder in einem alternativen Wohnprojekt in der Stadt? Je nach Lebenssituation und persönlichen Charaktereigenschaften kann das ganz unterschiedlich aussehen. Im alten biblischen Buch der Sprüche werden Bilder von Orten und Wohnsituationen ebenfalls genutzt, um den Charakter von Menschen zu beschreiben. Eine lebt in einem hellen Stadthaus, eine zweite in einer höhlenartigen Unterkunft, eine dritte auf einem weitläufigen Bauernhof. Aber auch andere, weniger augenfällige Details charakterisieren die Frauen im Sprüchebuch. Anhand von Frau Weisheit, Frau Torheit und der fleißigen Frau in Sprüche 31 wird gezeigt, wie diese Strategie der Charakterisierung funktioniert. In Kooperation mit den Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland und der Evangelischen Studierendengemeinde Halle
7. November 2020 10:00 Uhr bis 13:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal)

Krisen, Plagen, Katastrophen. Bilder der Bibel - Muster der Psyche

ÖKUMENISCHE CANSTEIN-GESPRÄCHE mit Prof. Manuel Vogel (Jena), Beate Violet (Halle) und Almuth Schulz (Dresden/Halle) am Piano; Leitung: Dr. Reinhard Grütz und Pfr. Sven Hanson. Das Tagesthema nimmt Bezug auf Krisen und Katastrophen im Spiegel der biblischen Rezeption als auch im Kontext von Seelsorge und Psychologie. Inhaltliche Impulse und das Gespräch darüber werden ergänzt durch bildliche Darstellungen aus alten Bibeln und der bildenden Kunst sowie durch die musikalische Gestaltung. In Kooperation mit der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg
19. November 2020 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal)

Wer sich auf Gott einlässt, wird nass. Das Zentrum Taufe in Lutherstadt Eisleben

Vortrag von Pfarrer Heiner Urmoneit (Lutherstadt Eisleben). Im Jahr 2008 begannen die Überlegungen, wie die St. Petri-Pauli-Kirche, die Taufkirche Martin Luthers in seiner Geburtsstadt Eisleben, gerettet werden kann. Schnell war klar: Nicht nur Luthers Taufe soll hier das Thema sein, sondern die Taufe an sich. Seit 2012 existiert nun das Zentrum Taufe - und damit ein Ort neuer wie erstaunlicher Geschichte(n) in der Lutherstadt.
4. Dezember 2020 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal)

Kaffee im Paradies? Guatemala: Glauben und Leben in einem schönen, schwierigen Land

Vortragsabend mit Pfarrer Markus Böttcher und Katrin Neuhaus (Berlin). Sieben Jahre lang haben Pfarrer Markus Böttcher und Katrin Neuhaus mit ihren drei Kindern in Guatemala gelebt. Über ihre Erfahrungen und Erlebnisse dort werden sie an diesem Abend berichten: Pfarrer Markus Böttcher, der die Evangelisch-Lutherische Gemeinde in Guatemala betreut hat, über Glauben und Leben vor Ort, und Katrin Neuhaus über die Geschichte der deutschen Einwanderung in Guatemala und die damit verbundenen Mythen, welche sie erforscht.
17. Dezember 2020 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal)

Denn wir haben hier keine bleibende Stadt... Heimat und Heimatlosigkeit in Bibel und Kunst

Vortrag von Pfarrer Sven Hanson. Die Sehnsucht und Suche der Menschen nach Beheimatung ist so alt wie die Erfahrung von Heimatlosigkeit und Entwurzelung. Der Abend nimmt biblische Motive und ihre Rezeption in Kunst und Literatur auf und lädt ein zum Nachdenken über einen zeitlosen Heimatbegriff.