Veranstaltungen & Vorträge

Hier finden Sie die aktuellen Termine unserer Veranstaltungs- und Vortragsreihe in Halle (Saale) und den Franckeschen Stiftungen. Beachten Sie bitte unser neues Tagungsformat der Canstein-Gespräche, welche ihren Namen in Anlehnung an den Gründer und Namensgeber der weltweit ältesten Bibelanstalt in den Franckeschen Stiftungen, Carl Hildebrand Freiherr von Canstein (1667-1719), tragen.

 

 

7. März 2020 10:00 Uhr bis 13:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 24 (Seminarraum)

... wie die Blume auf dem Felde. Der Tod in Schrift und Sprache

Tagungsformat CANSTEIN-GESPRÄCHE mit Schriftsteller Christoph Kuhn (Halle) und Pfarrer Sven Hanson (Halle) sowie Almuth Schulz (Dresden/Halle) am Piano. Leitung: Pfarrer Sven Hanson. Sterben und Tod gehören zum Leben. Was aber wurde und wird darüber gesprochen, geschrieben und in den (Grab-)Stein gemeißelt? Wie unterscheiden sich Alltagssprache und offizielles Reden über Sterben und Tod? Das Tagesthema nimmt den sprachlich-bildlichen Umgang mit dem Tod aus biblischer, künstlerischer und alltäglicher Perspektive in den Blick und lädt ein zum Zuhören und gemeinsamen Nachdenken.
26. März 2020 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal)

Wer sich auf Gott einlässt, wird nass. Das Zentrum Taufe in Lutherstadt Eisleben

Vortrag von Pfarrer Heiner Urmoneit (Lutherstadt Eisleben). Im Jahr 2008 begannen die Überlegungen, wie die St. Petri-Pauli-Kirche, die Taufkirche Martin Luthers in seiner Geburtsstadt Eisleben, gerettet werden kann. Schnell war klar: Nicht nur Luthers Taufe soll hier das Thema sein, sondern die Taufe an sich. Seit 2012 existiert nun das Zentrum Taufe - und damit ein Ort neuer wie erstaunlicher Geschichte(n) in der Lutherstadt.
3. April 2020 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal)

Kaffee im Paradies? Guatemala: Glauben und Leben in einem schönen, schwierigen Land

Vortragsabend mit Pfarrer Markus Böttcher und Katrin Neuhaus (Berlin). Sieben Jahre lang haben Pfarrer Markus Böttcher und Katrin Neuhaus mit ihren drei Kindern in Guatemala gelebt. Über ihre Erfahrungen und Erlebnisse dort werden sie an diesem Abend berichten: Pfarrer Markus Böttcher, der die Evangelisch-Lutherische Gemeinde in Guatemala betreut hat, über Glauben und Leben vor Ort, und Katrin Neuhaus über die Geschichte der deutschen Einwanderung in Guatemala und die damit verbundenen Mythen, welche sie erforscht.
16. April 2020 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 24 (Seminarraum)

Denn wir haben hier keine bleibende Stadt... Heimat und Heimatlosigkeit in Bibel und Kunst

Vortrag von Pfarrer Sven Hanson. Die Sehnsucht und Suche der Menschen nach Beheimatung ist so alt wie die Erfahrung von Heimatlosigkeit und Entwurzelung. Der Abend nimmt biblische Motive und ihre Rezeption in Kunst und Literatur auf und lädt ein zum Nachdenken über einen zeitlosen Heimatbegriff.
23. April 2020 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal)

Kabinettausstellung "Naturgewalten in alten Bibeln" - Ausstellungseröffnung

In der Kabinettausstellung in der Historischen Bibliothek werden vom 24.04.-04.10.2020 Illustrationen zu Naturgewalten in Bibeln aus fünf Jahrhunderten geboten - von der Darstellung der Sintflut über den Untergang von Sodom und Gomorra, dem Durchzug der Israeliten durch das Rote Meer bis zu den verstörenden Bilder der Apokalypse. Darunter finden sich herausragende Werke der Buchkunst, wie die Illustrationen aus der Cranach-Werkstatt in Luthers Septembertestament und in der Vollbibel von 1534. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung werden ausgewählte Illustrationen von Dr. Britta Klosterberg (Studienzentrum August Hermann Francke) und Pfarrer Sven Hanson (Mitteldeutsches Bibelwerk) präsentiert. Eine Ausstellung des Studienzentrums August Hermann Francke in den Franckeschen Stiftungen zu Halle
7. Mai 2020 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal)

Wie Frauen wohnen. Frauenorte im Buch der Sprüche

Vortrag von PD Dr. Claudia D. Bergmann (Erfurt). Dr. Claudia D. Bergmann ist Koordinatorin im Projekt "Dynamik ritueller Praktiken im Judentum in pluralistischen Kontexten von der Antike bis zur Gegenwart" des Max-Weber-Kollegs der Universität Erfurt. In Kooperation mit der Evangelischen Studierendengemeinde Halle und den Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland (EFiM)
9. Mai 2020 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Halle (Saale), Ernst-Kamieth-Platz

Exkursion: Freyburg an der Unstrut – alter und neuer Glanz

Tagesausflug in der Reihe GROSSE VERGANGENHEIT - OFFENE ZUKUNFT? Geschichte und Gegenwart erkunden in ausgewählten Städten Mitteldeutschlands: Freyburg (9.5.) – Eisleben (11.7.) - Nordhausen (26.9.). Freyburg ist eine Stadt im Spannungsfeld aus altem und neuem Glanz, aus großer Geschichte und neuen Aufbrüchen, aus gewichtiger Vergangenheit als Herrschaftsort und lebendiger Gegenwart als Wein- und Sektstadt. Die Exkursion (Leitung: Pfr. Sven Hanson) möchte dazu einladen, dieses Spannungsfeld zu erleben - und zu genießen! Weitere Infos und Anmeldungen ab Jan/Feb 2020. In Kooperation mit dem Zentrum Taufe Eisleben und der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt
15. Juni 2020 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Halle (Saale), Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal)

Michael Blume: Islam in der Krise

Ringvorlesung "Die Welt des Islam gestern und heute": Vortrag und Gespräch mit Dr. Michael Blume (Karlsruhe). 2017 veröffentlichte Michael Blume das Buch "Islam in der Krise. Eine Weltreligion zwischen Radikalisierung und stillem Rückzug" (Patmos). "Das Buch bietet eine Chance, die Krise des Islams und die Konflikte zwischen den Kulturen besser zu verstehen und gemeinsam zu neuen Lösungswegen zu kommen" (Verlag). In Kooperation mit der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg
25. Juni 2020 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Halle (Saale), An der Marienkirche 1
Marienbibliothek

Auf den Spuren der Bibel durch Halle: Felicitas von Selmenitz

Wanderung auf den Spuren der Felicitas von Selmenitz mit ausgewählten Stationen Ihres Lebens und Wirkens in Halle. Treffpunkt: 19 Uhr Eingang Marienbibliothek (An der Marienkirche 1, Hinterhaus). Anschließend Andacht in der Moritzkirche und geselliger Ausklang im Kirchgarten. Die Adlige Felicitas von Selmenitz (1488-1558) war eine enge Vertraute Martin Luthers und die erste Frau, die sich in Halle zur Reformation bekannte. In Kooperation mit den Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland (EFiM) und der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg